Bundesregierung genehmigt Waffenexport

Berlin/Madrid (dpa) Wie die spanische Regierung bekannt gab genehmigte die Bundesregierung den Export von 60.000 Sturmgewehren nach Spanien. Spanien möchte seine Infanteriekräfte mit einem neuen Sturmgewehr ausrüsten, welches das G36 dort ersetzen soll. Bei den rückwärtigen Kräften der Fuerzas Armadas Españolas soll es weiter in Gebrauch bleiben.


Kolumbien gab bekannt das der Export für 5.000 Pistolen für Polizei und Militär abgelehnt wurde. Vermutlich wird man jetzt auf Pistolen aus Österreich oder den USA zurückgreifen.

Die Regierung von Vietnam bedauert die Ablehnung und fühlt sich gegenüber China alleine gelassen und hofft auf andere Unterstützung. Die vietnamesische Regierung hatte geplant Radaranlagen zu beschaffen.